Pädagogik

Das Museum gibt Einblick in die Geschichte, macht deutlich wie aus Erz Eisen entsteht und vermittelt Kenntnisse über die Eisenverarbeitung, Gusstechnik und Maschinenbau.
Die Ausstellungskonzeption beruht auf der Darstellung von Mensch und Technik, so dass man von einem kultur- und technikgeschichtlichen Spezialmuseum sprechen darf.

Mit Unterstützung der Volksschule Bergen wurde ein museumspädagogisches Programm erarbeitet für Schulkinder ab der 3. Klasse, bzw. ab der 5. Klasse.
Es erlaubt gleichzeitig eine Verknüpfung mit dem Geschichtsunterricht, aber auch mit dem Unterricht in anderen Fächern. (Arbeitslehre, Heimat- und Sachunterricht, Physik und Chiemie.)

Angebote im Museum für Kinder:
Blackbox (Tastsinn)
Chinesischer Korb (Materialien aus Eisen)
Bildergeschichten am Computer (“Max der Hüttenkater”)
Erzählungen (“Das Leben in der Maxhütte”)
Filme im Medienraum.

Spielebogen

Download
Spielebogen ab 8 Jahren
(“Wie werde ich Maximilianär”)
Spielbogen_8J.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.3 KB
Download
Spielebogen ab 10 Jahren
(“Eine kleine Entdeckungsreise”)
Loesungen_10L.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.2 KB

Lösungen

Download
Lösungen zum Spielebogen ab 8 Jahren
(“Wie werde ich Maximilianär”)
Loesungen_8L.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.2 KB
Download
Lösungen zum Spielebogen ab 10 Jahren
(“Eine kleine Entdeckungsreise”)
Loesungen_10L.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.2 KB

Vorschlag für einen Museumsbesuch mit Schulklassen:

  • Führung durch das Museum - ca. 30 Min.
  • Erkundung des Museums mit Spielbogen - ca. 30 Min.
  • Pause ca. 15 Min.
  • Zinngießen in Sandformen
    (Aufpreis/Person 2,00 EUR) - ca. 60 Min.
  • Zusatzangebote wie z.B. Blackbox, Filme, u.s.w.

Die Gestaltung des Programms ist variabel und mit dem Museumspersonal, das zur Betreuung der Gruppen zur Verfügung steht, abzustimmen.

Kontakt:

Museum Maxhütte Bergen
Maxhüttenstr. 10
83346 Bergen
Infos: Tourist - Information Bergen
Tel. (08662) 8321 Fax: (08662) 5855
tourismus@bergen-chiemgau.de